iPhone- / Mac-Hilfe

Empfehlungen / Werbung: Verdiene auch Du Geld mit Usemax Advertisement!


4 Maßnahmen um deinen Mac und OS X vor Hackern zu schützen

Die bösen Hacker sind überall und gieren danach auch deinen Mac auszuspähen. Um dich wenigstens etwas ruhiger schlafen zu lassen verrate ich dir 4 Maßnahmen um deinen Mac und OS X vor Hackern zu schützen. Die 4 Maßnahmen gewährleisten selbstverständlich keine 100prozentige Sicherheit. Gut diese Phrase wurde auch untergebracht. Wo über das Thema Computersicherheit, OS X und Macs geredet wird, darf sie einfach nicht fehlen. Viel Erfolg beim absichern von Mac und OS X.

Erstelle ein Firmware-Kennwort

Ein Feature in OS X machen es Hackern einfach an Daten auf einem Mac zu gelangen. Ist FileVault deaktiviert kann jeder ohne irgendein Passwort eingeben zu müssen das Passwort von Mac OS X resetten das benötigt wird um sich in einen Mac einzulochen. Bist du viel unterwegs mit deinem Mac (MacBook Air, MacBook Pro) sind zwei Dinge obligatorisch.

  1. FileVault auf mobilen Mac aktivieren
  2. Firmware-Kennwort auf mobilen Mac setzen

Dadurch das du die Festplatte von deinem Mac verschlüsselst und durch ein Firmware-Kennwort verhinderst, das ohne Passworteingabe von interner Festplatte, oder einem optischen Laufwerk gebootet werden kann, lebst du schon eine ganze Ecke sicherer.

Remote-Zugriff auf deinen Mac verhindern

Bewegst du dich mit deinem Mac viel im Internet, sollte auf jedenfalls sichergestellt werden das dein Mac keinen Zugriff über das Internet zuläßt. Zum Beispiel wäre eine Einladung der sogenannte Remote-Zugriff, womit du explizit auf deinem Mac Zugriff über das Internet erlaubst. Um ganz sicher zu gehen schau schnell mal nach ob wirklich kein Haken zuviel gesetzt ist.

  1. Menü „Apple“
  2. Systemeinstellungen …
  3. Internet & Drahtlose Kommunikation
  4. Freigaben
  5. Stell sicher das kein Haken bei Entfernte Anmeldung, Entfernte Verwaltung und Internetfreigabe gesetzt ist

Bei den Freigaben sind am besten garkeine Haken gesetzt. Brauchst du tatsächlich mal die Freigaben empfiehlt Maclites diese Freigaben sobald sie nicht mehr benötigt werden wieder zu deaktivieren. Wer häufig Freigaben benötigt weiss auch meist was er tut, alle anderen sollten dafür sorgen das in den Systemeinstellungen unter Freigaben kein einziger Haken gesetzt ist.

Benutze sichere Passwörter

Sichere Passwörter sind obligatorisch um sich im Internet und der IT im Allgemeinen möglichst sicher bewegen zu können. Generell kann wohl mit Fug und Recht behauptet werden: Je länger ein Passwort ist desto besser. Besteht ein Passwort allerdings aus Wörtern die in jedem Wörterbuch zu finden sind, oder mit persönlichen Daten die oft auch im Netz auffindbar sind leicht zu erraten sind nützt einem das dann auch nicht mehr wirklich viel. Deswegen in jedes Passwort wo es möglich ist Groß- und Kleinschreibung, Ziffern und Sonderzeichen verwenden. Auf keinen fall Wörter nehmen die in Lexika und anderen Wörterbüchern zu finden sind – auch nicht rückwärts geschrieben.

Vermeide physikalischen Zugriff Anderer auf deinen Mac

Wird der Mac geklaut oder hat zum Beispiel ein Kollege Zugriff auf den Mac können persönliche wie auch geschäftliche Daten schnell kopiert sein. Deswegen schütze deinen Rechner egal ob du zuhause bist oder auf der Arbeit. Am besten ist es ihn nie aus den Augen zu lassen. Ist das nicht immer möglich ist es das beste Laptops wegzuschliessen, praktischer Weise in den persönlichen Spind falls vorhanden. Auch abgeschlossene Lagerräume sind vor diebischen Kollegen und Kommilitonen nur unzureichend sicher.

Abschliessende Gedanken
Sicherheit ist ein endloses Thema und das nicht nur bei Macusern. Deswegen hat Maclites zwei Interviews mit Sicherheitsexperten geführt. Mit Markus Möller habe ich über die Notwendigkeit der Defragmentierung von Macs geredet. Über Sicherheit und OS X im Allgemeinen habe ich mich mit Florian Kretzer unterhalten.

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat empfehle Maclites weiter, setze einen Link auf diesen Beitrag oder das gesamte Projekt und schalte bitte den Adblocker aus. Dir ist etwas beim Lesen dieses Beitrages aufgefallen, möchtest Anregungen, Ergänzungen und Lob loswerden? Dann fühl dich eingeladen, unter diesem Beitrag einen Kommentar zu hinterlassen. Herzlichen Dank!

Aktualisiert am 23. November 2011