iPhone- / Mac-Hilfe

Empfehlungen / Werbung: Verdiene auch Du Geld mit Usemax Advertisement!


Private Daten schützen beim surfen mit Safari auf dem iPhone

Da Datenschutz vorallem in Deutschland ein großes Thema ist zeigt dir Maclites wie man, beim surfen mit Safari auf dem iPhone, seine private Daten schützen kann. Auf einem iPhone mit iOS 5 kannst du so private Daten schützen beim surfen mit Safari auf dem iPhone.

Hinter der Option „Privates Surfen“ verbirgt sich laut Apple:

  1. Schützen deiner privaten Daten
  2. Blockieren einiger Websites die dein Webverhalten verfolgen wollen

Apple ist da leider etwas unpräzise in der Beschreibung wie privat das private Surfen wirklich ist. Neugierig wie du den Datenschutz beim Umgang mit deinem iPhone und iOS 5 verbessern kannst?

Mit mobileSafari surfen und private Daten schützen

1. iPhone 4S einschalten

Lockscreen vom iPhone 4S mit iOS 5.

2. iPhone 4S „entsperren“

Homescreen vom iPhone 4S mit iOS 5.

3. Einstellungen

Tippe auf Einstellungen.

4. Safari

Slider Privates Surfen steht auf aus.

5. Slider „Privates Surfen“ nach rechts ziehen

Die Frage Alle Tabs schliessen positiv beantworten indem du auf Alle schliessen tippst.

6. Alle schließen

Slider Privates Surfen steht auf ein.

7. Du surfst nun „privat“ mit deinem iPhone

Abschliessende Gedanken
Legst du wert auf privates surfen mit der mobilen Version von Safari. Gibt es andere Wege seine Daten zu schützen während man mit dem iPhone im Internet unterwegs ist, die du kennst? Fühl dich frei in den Kommentaren darüber zu berichten wie deine Erfahrung mit Datenschutz und iOS 5 sind.

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat empfehle Maclites weiter, setze einen Link auf diesen Beitrag oder das gesamte Projekt und schalte bitte den Adblocker aus. Dir ist etwas beim Lesen dieses Beitrages aufgefallen, möchtest Anregungen, Ergänzungen und Lob loswerden? Dann fühl dich eingeladen, unter diesem Beitrag einen Kommentar zu hinterlassen. Herzlichen Dank!

Aktualisiert am 11. Dezember 2011